Nächste Wettmöglichkeit
 nächste Starts einblenden
Heutige Rennen
Dresden 14:00 
Chantilly 12:45 
Caen 14:00 
Ascot  14:25 
Le Croise-Laroche 17:20 
Les Sables d´Olonne 18:35 
Avenches 11:30 
Market Rasen 14:10 
Ascot 14:25 
Catterick 14:50 
Stratford 14:55 
Ffos Las 15:10 
Wolverhampton 18:40 
Fairyhouse 14:35 
Rom 14:10 
Mailand 14:35 
Siracusa 15:05 
Taipa 07:30 
Örebro 14:45 
Bergsaker 18:55 
Leangen 18:50 
Turffontein 12:30 
Durbanville 13:15 
Champ de Mars 10:30 
Woodbine 19:00 
Hastings 22:50 
Penn National 00:00 
Santa Anita 00:00 
Keeneland 00:05 
Golden Gate Fields 00:16 
Hawthorne 00:20 
Delta Downs 00:29 
Charles Town 01:00 
Laurel Park 18:15 
Belmont Park 18:25 
Keeneland 19:05 
Finger Lakes 19:10 
Delaware Park 19:15 
Zia Park 20:10 
Santa Anita 21:30 
Turf Paradise 21:55 
Hawthorne 22:10 
Rennkalender
Rennen am 22.10.2017
Rennen am 23.10.2017
Klasse Hindernissport in Auteuil


Auteuil, Samstag, 18. März: Einen Tag nach dem Cheltenham Festival verlagern sich die Blicke der Hindernis-Fans nach Auteuil, wo heute zwei Gruppe-3-Prüfungen über die Bühne gehen. Der Prix d’Indy (5. Rennen/16.20 Uhr/135.000 Euro/3600 m) richtet sich an vierjährige Hürden-Pferde und sieht die ungeschlagene De Bon Coeur (James Reveley) in klarer Favoritenstellung. Drei Starts, drei Siege stehen zu Buche und der wertvollste gelang ihr hier im November im Grande Course de Haies des 3 Ans (Gruppe 1) in überlegener Manier u.a. gegen Kalifko (Morgan Regairaz), für den vor knapp einem Jahr im Prix Aguado (Gruppe 3) ein großer Tag war, denn er bezwang den für unschlagbar gehaltenen On The Go mit leichten vier Längen. D’vina (David Cottin) besitzt ebenfalls erste Chancen, sie probte aktuell auf dem Flackkurs und beendete die letzte Saison mit drei Siegen ab Stück. Enormen Eindruck hinterließ sie beim Triumph im Prix Sagan (Gruppe 3) und danach auf Listen-Niveau. Got Away (Johnny Charrou) ist frische Handicap-Zweite und eine der formstärksten Teilnehmerinnen im Feld, im Oktober lief sie hinter De Bon Coeur eine überaus starke Partie.

Im Jagd-Halbklassiker Prix Troytown (6. Rennen/16.50 Uhr/155.000 Euro/4400 m) gibt es ein Wiedersehen mit im Prix la Haye Jousselin (Gruppe 1) und im Prix Georges Courtois (Gruppe 2) drittplatzierten Storm of Saintly (Bertrand Lestrade), der die Partie nach Klasse dominieren müsste. Gleich stark einzuschätzen ist Bipolaire (David Cottin), dessen Laufen vom 5. März hier im Prix Robert de Clermont Tonnerre (Gruppe 3) vor Saint Pistol (Arnaud Duchêne) und Djagble (Alain de Chitray) viele Anhänger finden wird. Paulougas (Jacques Ricou) gefiel im Grand Prix de Paux, obwohl er die Gruppe-3-Partie nur als Dritter vor Rasique (Michael Delmares) und Jemy Baie (Damien Mescan) beendete. Perfect Impulse (Tristan Lemagnen) muss als Sieger des Prix Morgex (Gruppe 3), wie der steigerungsfähige Beguin d’Estruval (James Reveley) in die engere Wahl miteinbezogen werden.
Weitere Galopp Nachrichten:
21.10.2017 - Dresden: Langstrecken-Handicap und Zweijährige
20.10.2017 - Viel Geld für die Youngsters in Baden-Baden
19.10.2017 - Zweijährige in Deauville
18.10.2017 - Auenperle in Deauville
17.10.2017 - Instigators nächster Listen-Angriff
16.10.2017 - Deutsche chancenreich
15.10.2017 - Quartett im Grand Prix, Deutsche in Listenrennen
15.10.2017 - Winterfavorit: Klasse-Youngsters in Köln
14.10.2017 - Auktionsrennen am Finaltermin in Hoppegarten
14.10.2017 - Zweijährige um eine halbe Million
Kunden - Login
Login-Daten vergessen?
Registrieren Sie sich kostenlos!
Infoübersicht
Die Höhepunkte des Tages
Rennen & Ergebnisse
Tagesinfos
Starterindex
Nichtstarter
Pferd suchen
Renntermine
Höhepunkte
Deutsche Starter im Ausland
Aktuelle Meldungen
Sicherheit ist das A und O
Wir erinnern uns noch alle an das schlimme Schicksal der jungen Reiterin Sandra Eichenhofer. Gerade knapp zwei Jahre sind es her, ...
Dresden: Langstrecken-Han...
In Iffezheim konzentriert man sich am Samstag auf die Auktion, Rennen gibt es aber dennoch in Deutschland. Denn in Dresden werden...