Nächste Wettmöglichkeit
 nächste Starts einblenden
Heutige Rennen
Gelsenkirchen 13:45 
Cagnes-sur-Mer 11:35 
Pau 13:20 
Vincennes 13:35 
Yonkers  17:30 
Newcastle 13:55 
Fontwell 14:10 
Chelmsford 14:25 
Thurles 14:20 
Mailand 13:45 
Florenz 13:50 
Pisa 14:25 
Sha Tin 06:00 
Kranji 09:15 
Bollnäs 12:45 
Färjestad 14:10 
Harstad 18:15 
Scottsville 11:10 
Valparaiso  18:45 
Penn National 00:00 
Fair Grounds 00:02 
Santa Anita 00:08 
Oaklawn Park 00:09 
Turfway Park 00:15 
Turf Paradise 00:18 
Golden Gate Fields 00:22 
Delta Downs 00:40 
Charles Town 01:00 
Yonkers 17:30 
Aqueduct 18:20 
Tampa Bay Downs 18:25 
Louisiana Downs 20:00 
Fair Grounds 20:00 
Sunland Park 20:30 
Oaklawn Park 20:30 
Turf Paradise 20:40 
Rennkalender
Rennen am 22.01.2018
Rennen am 23.01.2018
Rennen am 24.01.2018
Spannung am Abend


Paris-Vincennes, Dienstag, 14. November: Eine gewöhnliche Veranstaltung, bei der immerhin 340.000 Euro an Rennpreise ausgeschüttet werden, geht heute Abend in Paris-Vincennes über die Bühne. Zu den Höhepunkten zählt der Prix Laetitia (2. Rennen/20.30 Uhr/70.000 Euro/2850 m), in dem ausschließlich vierjährige Stuten der Gewinnkategorie bis 145.000 Euro startberechtigt sind.

Die Siegerin könnte Danae de la Frette (Franck Nivard) heißen, wenn die Stute so stark agiert wie beim vergangenen Winter-Meeting. Damals gewann die Quaro-Tochter vier Mal in Folge. Ihr wichtigster Punkt war der leichte Triumph im Prix de Cavaillon (‚Course A‘), in dem Dubai Union (Gabriele Gelormini) als Favoritin die ‚rote Karte‘ sah. Letztere zeigte bereits starke Ansätze, hat derzeit aber keine Form. Im Juli wurde in Enghien mit dem Prix du Faubourg Montmartre (‚Course B‘) eine ähnliche Partie entschieden. Dalixoria (Eric Raffin) gewann in heutiger Hand völlig souverän vor Dynastie Aldo (Benoit Robin) sowie Deesse des Landes (Laurent-Michel David), während die zum erweiterten Favoritenkreis zählende Darling Lorraine (Franck Anne) an einem Fehler scheiterte. Die Spitzengruppe aus Enghien wird diesmal wieder im Vordertreffen erwartet. Trainer Sebastien Guarato hat neben Dalixoria noch Diamond Crown (Yoann Lebourgeois) und Dolce Vita Griff (Mathieu Mottier) am Start, die gute Chancen haben. Letztgenannte überraschte im Prix Guy le Gonidec (Gruppe 2) als Dritte, ihre Stallgefährtin gewann hier den Prix Felicitas (‚Course B‘) vor Demoiselle Mika (Matthieu Abrivard) und Dynastie Aldo.
Weitere Trab Nachrichten:
20.01.2018 - Coup Droit weiter in der Erfolgsspur?
19.01.2018 - Derby-Sieger von 2016 am Start
15.01.2018 - Gruppe 3 zu Wochenbeginn
14.01.2018 - Letzter Test im Prix de Belgique
13.01.2018 - Jahrgänge im Fokus
12.01.2018 - Gilda Newport und zwei weitere Derbysieger
11.01.2018 - Prix de la Côte d’Azur um 150.000 Euro
09.01.2018 - Greenspan weiter im Aufwind
08.01.2018 - Nachwuchs in der besten Tagesklasse
07.01.2018 - `Cornulier`-Generalprobe mit allen Stars
Kunden - Login
Login-Daten vergessen?
Registrieren Sie sich kostenlos!
Infoübersicht
Die Höhepunkte des Tages
Rennen & Ergebnisse
Tagesinfos
Starterindex
Nichtstarter
Pferd suchen
Renntermine
Höhepunkte
Deutsche Starter im Ausland
Aktuelle Meldungen
Beim Geld hört der Spaß auf
Bei den Reichen lernt man das Sparen. Das ist ein altes Sprichwort, dass gerade die Großeltern gerne erzählen. Die internatio...