Nächste Wettmöglichkeit
 nächste Starts einblenden
Heutige Rennen
Marseille Borely 11:55 
Longchamp  12:40 
Toulouse 16:40 
Enghien Soisy 16:55 
Brighton 14:30 
Carlisle 14:40 
Uttoxeter 15:20 
Wolverhampton 18:25 
Chelmsford 18:45 
Tramore 14:35 
Sassari 15:20 
Bologna 15:25 
Florenz 15:40 
Happy Valley 13:15 
Hagmyren 12:20 
Bro Park 17:45 
Aby 18:30 
Nyköbing 17:00 
Drammen 13:40 
Turffontein 12:10 
Laurel Park 18:30 
Keeneland 19:05 
Finger Lakes 19:10 
Gulfstream Park West 19:15 
Belmont Park 19:30 
Golden Gate Fields 21:45 
Santa Anita 22:00 
Hawthorne 22:10 
Rennkalender
Rennen am 19.10.2018
Rennen am 20.10.2018
Rennen am 21.10.2018
Bold Eagle erneut nur zweiter Sieger?


Paris-Vincennes, Sonntag, 11. Februar: Exakt die Hälfte der im Grand Prix d’Amérique gestarteten Pferde nehmen heute bei der Revanche am Grand Prix de France (4. Rennen/15.15 Uhr/400.000 Euro/2100 m) teil. Allerdings ohne Readly Express, der vor zwei Wochen den schon wie den Sieger aussehenden Bold Eagle in die Knie zwang. Somit musste der fast vierfache Millionär die fünfte Niederlage en suite einstecken. Nicht weit geschlagen komplettierte Propulsion (Örjan Kihlström) den Favoriteneinlauf und der Schwede sollte diesmal von der günstigen Ausgangslage Profit schlagen, während Bold Eagle mit der ‚8‘ erst einmal in die Partie finden muss. Belina Jossely (Jean-Michel Bazire) erfüllte als Vierte die Erwartungen, da bereits im Vorfeld ein gutes Laufen der Stute prophezeit wurde. Briac Dark (Matthieu Abrivard) gefiel auf Rang fünf vor Ringostarr Treb (Gabriele Gelormini) und Billie de Montfort (David Thomain), während Wild Honey (Björn Goop), Timone Ek (Enrico Bellei) und Booster Winner (Jean-Philippe Monclin) keine Rolle spielten.

Traders (Yoann Lebourgeois) räumte derweil unter dem Sattel groß ab, er gewann den Prix de Cornulier (Gruppe 1) und vor einer Woche den Prix de I’Ile-de-France (Gruppe 1) jeweils gegen den guten Bilibili. Uza Josselyn (Alexandre Abrivard) kämpfte am ‚Amérique‘-Vortag im Prix du Luxembourg (Gruppe 3) um den Sieg vor Call Me Keeper (Daniel Reden), beide sollte man für die Kombi-Wetten berücksichtigen.
Weitere Trab Nachrichten:
17.10.2018 - Ceylan Dairpet schwer zu schlagen
16.10.2018 - Ronja Walter zu Gast in Vincennes
12.10.2018 - Orlando Jet und Derby-Sieger in Paris
05.10.2018 - Zauni vor schwerer Aufgabe
03.10.2018 - Sieg-Scheck für `Aubrion` liegt bereit
02.10.2018 - Derby-Cracks prüfen Face Time Bourbon
30.09.2018 - Dreijährige mit Vorsprung im Prix des Elites
25.09.2018 - U.E.T.-Vorläufe
23.09.2018 - Arlington Dream trotz Zulage?
20.09.2018 - Dreambreaker für Deutschland
Kunden - Login
Login-Daten vergessen?
Registrieren Sie sich kostenlos!
Infoübersicht
Die Höhepunkte des Tages
Rennen & Ergebnisse
Tagesinfos
Starterindex
Nichtstarter
Pferd suchen
Renntermine
Höhepunkte
Deutsche Starter im Ausland
Aktuelle Meldungen
Auch die zweibeinigen Haupt...
Es scheint ein Rekord für die Ewigkeit, aber beim nächsten Start dürfte er von ihr selbst wieder überboten werden: 28 Rennen ...
Deutscher Sieg in Longchamp?
Die heutige Acht-Rennen-Veranstaltung in Longchamp ist das Ziel von einigen in Deutschland trainierten Pferde. Im Verkaufsrennen ...