Nächste Wettmöglichkeit
 nächste Starts einblenden
Heutige Rennen
Gestern  |  Heute  |  Morgen
Angers 11:50 
Clairefontaine 12:05 
Cabourg 16:15 
Vincennes 17:08 
Newbury 13:40 
Doncaster 14:00 
Cheltenham 14:50 
Newcastle 17:30 
Sligo 15:00 
Dundalk 17:40 
Taipa 13:05 
Axevalla 12:20 
Bollnäs 17:45 
Kalmar 18:20 
Östersund 18:30 
Charlottenlund 15:45 
Fairview 12:05 
Woodbine 00:08 
Presque Isle 00:01 
Gulfstream Park West 00:07 
Indiana Grand 00:14 
Golden Gate Fields 00:16 
Charles Town 01:00 
Yonkers 01:12 
Zukünftige Rennen
Rennen am 24.10.2020
Rennen am 25.10.2020
U.E.T.-Finale und Derby-Sieger in Paris

Paris-Vincennes, Freitag, 16. Oktober: Nach den Vorläufen in Paris und in Solvalla wird heute auf dem Plateau de Gravelle der Finalsieger im Grand Prix de l’U.E.T. (4. Rennen/20.15 Uhr/400.000 Euro/2100 m) ermittelt. Unter den zwölf Formpferden sticht der bei 14 Auftritten nur ein Mal geschlagene Ecurie D. (Björn Goop) heraus. Im Vorlauf bezwang er Power (Robert Bergh) mit Leichtigkeit, er sollte der Sieger sein. Für einen Triumph der Gastgeber könnte Gu d’Heripre (Franck Nivard) sorgen, der in seiner Elimination von Gallant Way (Anthony Barrier) und Green Grass (Mathieu Mottier) nicht zu beeindrucken war. Etwas knapper war die Entscheidung zwischen Gotland (Eric Raffin), Golden Bridge (David Thomain) und Goulette (Yoann Lebourgeois), eine Formumkehr könnte durchaus erfolgen. Aetos Kronos (Örjan Kihlström) hielt sich, wie im schwedischen Derby, den leicht favorisierten Guzz Mearas (Johan Untersteiner) und Ultion Face (Adrian Kolgjini) vom Leib. Auch Power konnte der Riordan-Schützling weit hinter sich lassen.

Gleich im Anschluss gibt es im Europa-Championat der Dreijährigen (5. Rennen/20.50 Uhr/100.000 Euro/2100 m) ein Wiedersehen mit dem deutschen Derby-Sieger Wild West Diamant (Robin Bakker) und des an einem Startfehler unglückliche gescheiterten Keytothehill (Jaap Van Rijn), der natürlich auf Revanche brennt. Zu schlagen haben sie vorrangig Helgafell (Eric Raffin), der zuletzt im Prix Albert Viel (Gruppe 1) u.a. gegen Hede Darling (Jean-Pierre Dubois) eine Klasse für sich war.

Im Europachampionat der Fünfjährigen (6. Rennen/21.17 Uhr/100.000 Euro/2100 m) gibt sich der Derby-Sieger von 2018, Mister F Daag (Robin Bakker), die Ehre. Als Empfehlung bringt der Hagoort-Schützling einen frischen Sieg aus Hamburg mit nach Paris. Ob es gegen Kaliber wie Feliciano (David Thomain), Fairplay d’Urzy (Jean-Michel Bazire) und Stoletheshow (Rikard Skoglund) ganz nach vorne reicht, bleibt abzuwarten.

Weitere Trab Nachrichten:
23.10.2020 - Nachwuchs im Fokus
20.10.2020 - Hohneck der klare Favorit
14.10.2020 - Fakir du Lorault gewährt Revanche
13.10.2020 - Allaire-Duo im Prix Phact chancenreich
11.10.2020 - Dreambreaker vor schwerem Gang
09.10.2020 - Chalimar de Guez vor lösbarer Aufgabe
07.10.2020 - Kamminga mit Do You Love Me zum Abschluss
29.09.2020 - Vorläufe zum Grand Prix de l`U.E.T.
27.09.2020 - Kräftemessen im Prix des Elites
23.09.2020 - Elie de Beaufour vor nächstem Treffer im `GNT`
Kunden - Login
Login-Daten vergessen?
Registrieren Sie sich kostenlos!
Infoübersicht
Die Höhepunkte des Tages
Rennen & Ergebnisse
Tagesinfos
Starterindex
Nichtstarter
Pferd suchen
Renntermine
Höhepunkte
Deutsche Starter im Ausland
Aktuelle Meldungen
Solidarität ist im Rennspor...
Im Galopprennsport geht es manchmal hart zu. Da wird um jeden Sieg erbittert gerungen. In Corona-Zeiten ist das vielleicht no...
Nachwuchs im Fokus
Mit Blick auf die kommenden Großaufgaben für den jüngsten aktiven Jahrgang rücken heute die nach Geschlechtern getrennten Gruppe-...