Nächste Wettmöglichkeit
 nächste Starts einblenden
Heutige Rennen
Düsseldorf 10:50 
Düsseldorf  10:50 
Gelsenkirchen 13:15 
Agen le Passage 12:05 
Auteuil 14:00 
Avenches  11:05 
Exeter 15:10 
Carlisle 15:25 
Naas 14:30 
Downpatrick 15:15 
Ebreichsdorf  16:42 
Pisa 14:00 
Mailand 14:45 
Sha Tin 05:45 
Kranji 09:00 
Axevalla 14:35 
Odense 12:45 
Klosterskogen 18:15 
Borrowdale 11:45 
Greyville 11:30 
Charles Town 00:00 
Hawthorne 00:05 
Turf Paradise 00:07 
Turfway Park 00:13 
The Meadowlands 00:15 
Golden Gate Fields 00:27 
Penn National 00:28 
Saratoga 17:00 
Tampa Bay Downs 17:25 
Gulfstream Park 18:10 
Laurel Park 18:10 
Fair Grounds 18:30 
Aqueduct 18:30 
Oaklawn Park 19:30 
Sunland Park 19:50 
Golden Gate Fields 20:45 
Turf Paradise 21:25 
Rennkalender
Rennen am 25.03.2019
Wer hat im Stayers Hurdle den längeren Atem?

Cheltenham, Donnerstag, 14. März: Ein weiter Weg steht heute im Prestbury Park den Teilnehmern im Stayers Hurdle (4. Rennen/16.30 Uhr/275.000 Pfund/4828 m) bevor. Die Siegerliste könnte nach knapp fünf Kilometern der von Emma Lavelle trainierte Paisley Park (Aidan Coleman) anführen, nachdem er hier im Januar das Cleeve Hurdle (Gruppe 2) hochüberlegen und in Ascot das Long Walk Hurdle (Gruppe 1) jeweils gegen West Approach (Tom Scudamore) gewonnen hatte.

Black Op (Noel Fehily) und Top Notch (Daryl Jacob) waren hinter den beiden Erstgenannten im Bilde. Faugheen (Ruby Walsh) ist in Cheltenham ein alter Bekannter, er gewann hier bereits das Champion Hurdle (Gruppe 1), kam im Vorjahr aber nicht über Platz sechs hinaus. Zuletzt `verunglückte` der Mullins-Schützling im Christmas Hurdle (Gruppe 1) in prominenter Position. Supasundae (Robbie Power) belegte in der laufenden National-Hunt-Saison drei Ehrenplätze in Folge. Da sich keiner seiner Bezwinger im Rennen befindet, könnte der Neunjährige den längst fälligen Triumph landen. Vor zwölf Monaten holte Supasundae, fast schon obligatorisch, die Silbermedaille. Bacardys (P. Mullins) tritt mit einem katastrophalen Formenspiegel an, wird von der Fachpresse aber hochgelobt und sollte daher im Blick behalten werden. Kilbricken Storm (Harry Cobden) verließ in den letzten beiden Jahren das Festival als Sieger, vielleicht gelingt ihm das Triple. Bapaume (Paul Townend) läuft zuverlässig in die honorierten Ränge. Wholestone (Sam Twiston-Davies) ist Vorjahresdritter.
Weitere Galopp Nachrichten:
21.03.2019 - King Nonantais in Saint-Cloud
20.03.2019 - Derby-Zweiter im Défi du Galop
18.03.2019 - O`Brien-Crack über die Jagdsprünge
17.03.2019 - Listenrennen für den Derby-Jahrgang
17.03.2019 - Die ersten Rennen auf Gras im Jahr 2019
16.03.2019 - Gruppe 3 in Auteuil
15.03.2019 - Gold-Cup mit Vorjahressieger
13.03.2019 - Wird Altior zum Wiederholungstäter?
12.03.2019 - Cheltenham Festival beginnt
11.03.2019 - Innenminister mit Siegchance
Kunden - Login
Login-Daten vergessen?
Registrieren Sie sich kostenlos!
Infoübersicht
Die Höhepunkte des Tages
Rennen & Ergebnisse
Tagesinfos
Starterindex
Nichtstarter
Pferd suchen
Renntermine
Höhepunkte
Deutsche Starter im Ausland
Aktuelle Meldungen
Cheltenham gehört ins Frank...
Das Cheltenham Festival ist das Wettspektakel in England. Aber auch in anderen Ländern, auch in Deutschland, wurden die Hinde...