Nächste Wettmöglichkeit
 nächste Starts einblenden
Heutige Rennen
Gestern  |  Heute  |  Morgen
Düsseldorf  13:00 
Le Mans  11:00 
Lisieux 11:47 
Laval 14:00 
Lyon Parilly 16:50 
Toulouse 19:20 
Newcastle 13:55 
Newmarket 14:15 
Newmarket  16:35 
Lingfield 17:20 
Taipa 08:00 
Kalmar 13:00 
Östersund 14:45 
Lindesberg 18:30 
Odense 11:00 
Klampenborg 12:45 
Forus 20:00 
Turffontein 11:20 
Woodbine 19:00 
Gulfstream Park 18:00 
Laurel Park 18:40 
Churchill Downs 19:00 
Belmont Park 19:15 
Ruidoso Downs 21:00 
Santa Anita 21:30 
Golden Gate Fields 21:45 
Louisiana Downs 22:05 
Zukünftige Rennen
Rennen am 07.06.2020
Rennen am 08.06.2020
Gruppe 3 am Abend

Paris-Vincennes, Dienstag, 7. Mai: Stuten und Hengste des ‚G‘-Jahrgangs bestreiten heute Abend auf dem Plateau de Gravelle zwei Halbklassiker, die Pferde bis 82.000 Euro Gewinnsumme zulassen. Bei den Ladies im Prix Fama (2. Rennen/17.02 Uhr/70.000 Euro/2700 m) spricht vieles für Gazelle du Corta (Mathieu Mottier). Sie war zuletzt im Prix Masina (Gruppe 2) am Ablauf und erreichte als Vierte das Optimum. Hinter ihr gefiel Girl des Mottes (Charles Dreux) rund zwei Längen dahinter. Golden Girl (Jean-Philippe Monclin) und Gaya de Bellouet (Alexis Cheradame) spielten im geschlagenen Feld keine Rolle, Gaia Olmenhof (Christophe Martens) sprang in der Schlussphase ohne bessere Möglichkeiten. Davor überzeugte die Martens-Stute im Prix de Saintes (Gruppe 3) hinter der Siegerin und vor Gemme de Busset (David Thomain) und Gaya de Bellouet. Im Prix Gelinotte (Gruppe 2) endete Gaia Olmenhof ebenfalls vor Gemme de Busset. Grande de Ranchy (Matthieu Abrivard) ist formstark und im Vordertreffen denkbar.

Der Prix de Faulquemont (3. Rennen/17.37 Uhr/70.000 Euro/2700 m) richtet sich an den dreijährigen Hengste-Jahrgang. Gilmour (Mathieu Mottier) überraschte jüngst im Prix Paul Karle (Gruppe 2) als Dritter zum Totokurs von 1350:10 vor den chancenlosen Gladiateur Turgot (Franck Nivard) und Get Happy (Jean-Philippe Monclin). Der Delaroche-Schützling kann ebenso gewinnen wie Godfather (Eric Raffin), der heuer in Vincennes noch nie ohne Prämie in den Stall zurückkehrte. Gamin des Perdrix (Alexandre Abrivard) gewann am 23. März ein ‚A‘-Rennen leicht vor Gassman d’Essa (Anthony Barrier) und Galactic (Matthieu Abrivard), im Januar überzeugte er als Zweiter vor Guillermo Sport (Patrick Joël Pascual Lavanchy). Guerrier Royal (Guillermo Roig Balaguer) sorgte im Prix Paul Viel (Gruppe 2) hinter dem Sieger für Furore. Get Happy, Galactic und Gassman d’Essa waren in jener Partie ohne Chancen.
Weitere Trab Nachrichten:
03.06.2020 - Viele Formpferde im `GNT`
02.06.2020 - Starke Pferde aus drei Bändern
31.05.2020 - Elitloppet in Solvalla
30.05.2020 - Stuten und Steher im Mittelpunkt
29.05.2020 - Halbklassiker unter dem Sattel
29.05.2020 - Start ins Elitloppet-Wochenende
27.05.2020 - Vorjahressieger im Grand Prix
26.05.2020 - Prix Victor Cavey mit Fleche Bourbon
23.05.2020 - Billie de Montfort prüft Conrads Rödluva
22.05.2020 - Mauquenchy statt Vincennes
Kunden - Login
Login-Daten vergessen?
Registrieren Sie sich kostenlos!
Infoübersicht
Die Höhepunkte des Tages
Rennen & Ergebnisse
Tagesinfos
Starterindex
Nichtstarter
Pferd suchen
Renntermine
Höhepunkte
Deutsche Starter im Ausland
Aktuelle Meldungen
Die Freude ist groß - so sc...
Jetzt ist fast wieder alles beim Alten, nur die Zuschauer vor Ort fehlen noch – so könnte man die aktuelle Situation im Renns...
Hält die Serie von Pinatubo
Die Hengste stehen heute auf der Rowley Mile in den 2000 Guineas Stakes (5. Rennen/16.35 Uhr/300.000 Pfund/1609 m) unter Order. S...
Prix Greffulhe nach Lyon ...
Der Rennkalender wird in Frankreich aufgrund der Pandemie kräftig durcheinandergewirbelt. Anstelle von Saint-Cloud tritt heute di...
Düsseldorf: Wer holt sich...
Das Derby lässt auch an diesem Samstag in Düsseldorf grüßen, denn innerhalb der Mammutkarte von elf Prüfungen ab 13 Uhr steht ein ...