Nächste Wettmöglichkeit
 nächste Starts einblenden
Heutige Rennen
Straubing  12:10 
Straubing 12:10 
Vichy 11:55 
Maisons-Laffitte 13:50 
Marseille Borely 16:27 
Vincennes 19:05 
Wolverhampton 14:50 
Brighton 15:00 
Nottingham 15:10 
Huntingdon 18:40 
Hexham 18:50 
Sligo 18:00 
Mailand 15:00 
Rom 15:15 
Rättvik 12:20 
Jägersro 18:20 
Bollnäs 18:25 
Umea 18:30 
Vaal 12:15 
Monticello 18:50 
The Meadows 19:05 
Finger Lakes 19:10 
Will Rogers Downs 20:15 
Indiana Grand 20:15 
Louisiana Downs 22:15 
Presque Isle 23:25 
Rennkalender
Rennen am 22.05.2019
Guineas-Tag in Longchamp

Longchamp, Sonntag, 12. Mai: Die französischen Guineas stehen heute in Longchamp im Zentrum des Geschehens. Bei den dreijährigen Hengsten in der Poule d’Essai des Poulains (4. Rennen/15.55 Uhr/600.000 Euro/1600 m) hat Andre Fabre mit Persian King (Pierre-Charles Boudot) ein heißes Eisen im Feuer. Der Godolphin-Schützling gewann hier den Prix de Fontainebleau (Gruppe 3) in starker Manier u.a. vor Duke of Hazzard (Olivier Peslier), der im Vorjahr in Deauville auf Listen-Ebene zu gefallen wusste. Never No More (Ryan Moore) ist ein chancenreicher Teilnehmer aus dem Quartier von Aidan O’Brien, der bekanntlich in Newmarket die englischen Guineas dominierte. Der Hengst gewann aktuell die 2000 Guineas Stakes in Leopardstown. Shaman (Maxime Guyon) wird als Sieger des Prix la Force (Gruppe 3) viel Vertrauen bekommen. Auch Munitions (Mickael Barzalona) siegte auf Gruppe-3-Ebene nach Kampf vor Graignes (Cristian Demuro).

Zehn Stuten bestreiten die Poule d’Essai des Pouliches (5. Rennen/16.30 Uhr/500.000 Euro/1600 m) und erneut sieht die Fachpresse ein Pferd von Godolphin ganz vorne. Castle Lady (Mickael Barzalona) hinterließ beim ihrem zweiten Lebenssieg im Prix de la Grotte (Gruppe 3) vor Imperial Charm (Andrea Atzeni) und Rocques (Stephane Pasquier) enorm viel Eindruck, sie sollte die Siegerin sein. Aidan O’Brien schickt Coral Beach (Ryan Moore) ins Rennen. Die Zoffany-Tochter kommt aus der Pause. Bei ihrem letzten Auftritt gewann sie die Killavullan Stakes (Gruppe 3). East (Jamie Spencer) lief nach ihrem Sieg im Prix Thomas Bryon (Gruppe 3) im Breeders Cup (Gruppe 1) und belegte einen starken zweiten Platz. Watch Me (Olivier Peslier) und Suphala (Pierre-Charles Boudot) machten den Prix Imprudence (Gruppe 3) unter sich aus, beide sind erneut vorne denkbar.

Weitere Galopp Nachrichten:
20.05.2019 - Starke Stuten auf Gruppe-Level
19.05.2019 - 20 im Grand Steeple-Chase de Paris
19.05.2019 - Gäste-Ansturm auf den Klassiker in Köln
18.05.2019 - Klassiker in Auteuil
18.05.2019 - Knackt Laurend die Lockinge Stakes?
18.05.2019 - Mülheim: Mit viel PMU-Power in den Samstag
17.05.2019 - Stradivarius der Maßstab im Yorkshire Cup
17.05.2019 - Pralles Abendprogramm in Hannover
16.05.2019 - Comeback von Too Darn Hot
15.05.2019 - Start zum Dante Festival
Kunden - Login
Login-Daten vergessen?
Registrieren Sie sich kostenlos!
Infoübersicht
Die Höhepunkte des Tages
Rennen & Ergebnisse
Tagesinfos
Starterindex
Nichtstarter
Pferd suchen
Renntermine
Höhepunkte
Deutsche Starter im Ausland
Aktuelle Meldungen
Der Ausverkauf und seine dr...
Die Gruppe-Saison in Deutschland hat vor einem Monat begonnen, und eines ist ganz klar abzusehen: Der Ausverkauf unserer Top-...
Gotland im Prix Kalmia un...
Der dreijährige Hengste-Jahrgang nimmt heute im Prix Kalmia (5. Rennen/21.17 Uhr/100.000 Euro/2700 m) eine weitere Großprüfung in...