Nächste Wettmöglichkeit
 nächste Starts einblenden
Heutige Rennen
Bad Harzburg 11:00 
Bad Harzburg  11:00 
Berlin Mariendorf 13:00 
Clairefontaine 12:15 
Enghien Soisy 14:00 
La Teste de Buch 16:45 
Cagnes-sur-Mer 19:20 
Market Rasen 14:35 
Ripon 14:45 
Newbury 14:50 
Cartmel 14:55 
Newmarket 15:08 
Doncaster 18:40 
Haydock Park 19:00 
Curragh 15:15 
Neapel 18:30 
Varese 20:35 
Taipa 09:45 
Göteborg 12:15 
Axevalla 14:45 
Dannero 18:30 
Aalborg 11:00 
Bodö 19:10 
Turffontein 12:00 
Kenilworth 12:55 
Woodbine 19:05 
Hastings 22:50 
Monmouth Park 18:00 
Gulfstream Park 18:45 
Saratoga 19:00 
Finger Lakes 19:10 
Arlington 20:30 
Louisiana Downs 22:15 
Del Mar 23:00 
Rennkalender
Rennen am 21.07.2019
Rennen am 22.07.2019
Comeback von Too Darn Hot

York, Donnerstag, 16. Mai: Der nächste Festival-Tag in York steht im Zeichen zweier Gruppe-2-Rennen. Zunächst sind die vierjährigen und älteren Stuten in den Middleton Stakes (2. Rennen/15.25 Uhr/125.000 Pfund/2063 m) an der Reihe. Ein Jahr nach Coronet könnten John Gosden und Frankie Dettori erneut groß auftrumpfen. Lah Ti Dar (Frankie Dettori) war als Zweijährige stets vorne mit dabei, sie gewann vor zwölf Monaten u.a. die Pretty Polly Stakes (Listenrennen) in Newmarket und hier siegte die Vierjährige in den Galtres Stakes (Listenrennen) vor Sun Maiden (Jim Crowley). Bei ihrem letzten Auftritt in den Champion Fillies Stakes (Gruppe 1) belegte Lah Ti Dar den dritten Rang. In Lauerstellung befindet sich Rawdaa (Ryan Moore), die aktuell auf der Allwetterbahn in Kempton auf Listen-Ebene ihr Comeback gab und Dritte wurde.

In den Dante Stakes (3. Rennen/16.00 Uhr/165.000 Pfund/2063 m) wird mit Spannung der Auftritt von Jahrgangsprimus Too Darn Hot (Frankie Dettori) aus dem Stall von John Gosden erwartet. Der Dubawi-Sohn ließ krankheitsbedingt die englischen 2000 Guineas aus, nun könnte er an seine vier Vorjahressiege anknüpfen. Den wertvollsten Triumph landete Too Darn Hot in den Dewhurst Stakes (Gruppe 1). Erschwert wird die Aufgabe durch Japan (Ryan Moore) aus dem Stall von Aidan O’Brien. Vor seiner Winterpause gewann der Galileo-Sohn die Beresford Stakes (Gruppe 2) u.a. vor Sovereign, der aktuell auf Gruppe-Ebene punktete. Surfman (Andrea Atzeni) startete in Newcastle mit einem 14-Längen-Sieg in die Saison und scheint ein besseres Pferd zu sein. Telecaster (Oisin Murphy) ist ebenfalls frischer Sieger und für ein besseres Geld vorgesehen.
Weitere Galopp Nachrichten:
20.07.2019 - Irish Oaks auf dem Curragh
20.07.2019 - Der Harz ruft: Superhandicaps und Listenrennen über die Sprünge
19.07.2019 - Zwei Listenrennen in Vichy
18.07.2019 - Nachwuchs auf Listen-Ebene
17.07.2019 - Potemkin im Grand Prix
16.07.2019 - Alte Bekannte im Défi du Galop
15.07.2019 - Listenrennen in Vichy
14.07.2019 - Japan auch in Frankreich erfolgreich?
14.07.2019 - Mülheimer Diana Trial mit Top-Stuten
13.07.2019 - Advertise holt zum Doppelschlag aus
Kunden - Login
Login-Daten vergessen?
Registrieren Sie sich kostenlos!
Infoübersicht
Die Höhepunkte des Tages
Rennen & Ergebnisse
Tagesinfos
Starterindex
Nichtstarter
Pferd suchen
Renntermine
Höhepunkte
Deutsche Starter im Ausland
Aktuelle Meldungen
Überraschende Spitzenpositi...
Man kennt das Wehklagen aus den vergangenen Jahren: Es gibt keinen Jockey-Nachwuchs in Deutschland war immer zu hören. Auch w...