Nächste Wettmöglichkeit
 nächste Starts einblenden
Heutige Rennen
Gelsenkirchen 12:10 
Gelsenkirchen  12:10 
Compiegne 11:55 
Deauville 13:50 
Vincennes 16:27 
Mons  18:30 
Yarmouth 14:40 
Exeter 14:50 
Newcastle 15:00 
Kempton 17:55 
Curragh 14:00 
Neapel 15:00 
Rom 15:20 
Axevalla 12:20 
Solvalla 18:15 
Solänget 18:30 
Durbanville 13:25 
Zia Park 00:04 
Turf Paradise 00:18 
Yonkers 00:50 
Mountaineer 01:00 
The Meadows 19:05 
Finger Lakes 19:10 
Zia Park 20:00 
Indiana Grand 20:15 
Turf Paradise 21:55 
Rennkalender
Rennen am 23.10.2019
Leger-Time in Dortmund

Dortmund, Sonntag, 15. September: Sport vom Allerfeinsten gibt es heute in Dortmund denn mit dem 135. Deutschen St.Leger (Gruppe III, 55.000 Euro) über weite 2.800 Meter steht eines der wichtigsten Rennen für die Nurmis, also die Extremdistanzler, bevor.

Sind die älteren Experten vorne, oder gewinnt ein dreijähriger Hoffnungsträger? Das Feld lässt jedenfalls keinerlei Wünsche offen. Mit Ispolini (J. Doyle) kommt der Favorit aus dem Godolphin-Team. Seine Formen aus Dubai sind über jeden Zweifel erhaben und geben ihm alle Chancen. Die ebenfalls für den Erfolgsstall startende, allerdings aus Frankreich anreisende Magical Touch (J. Guillochon) imponierte bei ihrem Listensieg in Hoppegarten. Power Euro (L. Delozier) gewann als Siebenjähriger fünf Rennen in diesem Jahr und ließ in Baden-Baden Mitbewerber hinter sich. Oriental Eagle (J. Mitchell) gefällt besonders gut, denn hier ist es doch einfacher als gegen die Grand Prix-Elite, gegen die er sich wacker schlug. Und vor zwei Jahren triumphierte er hier bereits. Nikkei (D. Schiergen) sollte die jüngste Vorstellung rasch korrigieren. Auch Moonshiner (F. Minarik) und Ernesto (M. Seidl) sind gefährlich. Der Derby-Dritte Accon sowie der aufstrebende Djukon (A. Starke) gehören zu den chancenreichen Dreijährigen. Ladykiller (B. Murzabayev) ist frischer Listensieger.

Innerhalb der neun Rennen verdient auch das BBAG Auktionsrennen Dortmund (52.000 Euro, 1.400 m) viel Aufmerksamkeit. Das zu schlagende Pferd könnte Alison (A. de Vries) sein, die noch nie einen Gegner vor sich dulden musste. Vielleicht kann aber auch Schwesterherz (L. Delozier) wieder auf die Siegerstraße zurückkehren. 10.000 Euro winken in der Viererwette des 5. Rennens. Hier sollte man auf Epatant (E. R. Weißmeier) und Marientaler (M. Riehl) besonders achten.
Weitere Galopp Nachrichten:
21.10.2019 - Theo kann überraschen
20.10.2019 - Schwere Aufgabe für Winterfuchs
20.10.2019 - Finale furioso in Baden-Baden: Winterkönigin & Baden-Württemberg-Trophy
19.10.2019 - Champions Day in Ascot
19.10.2019 - 200.000 Euro: Geldsegen in Baden-Baden
17.10.2019 - Deutscher Ansturm zu Beginn
14.10.2019 - Hofer und Suborics in Compiegne
13.10.2019 - Gruppe-Fest in Auteuil
13.10.2019 - Final-Hochkaräter in Hoppegarten
12.10.2019 - Zweijährige um 190.000 €
Kunden - Login
Login-Daten vergessen?
Registrieren Sie sich kostenlos!
Infoübersicht
Die Höhepunkte des Tages
Rennen & Ergebnisse
Tagesinfos
Starterindex
Nichtstarter
Pferd suchen
Renntermine
Höhepunkte
Deutsche Starter im Ausland
Aktuelle Meldungen
Wenn Soumillon Selfies mach...
Vor wenigen Wochen schauten die Turf-Interessierten nach Prag. Dort gab es einen großen Jockey-Wettbewerb, der sich fast über...