Nächste Wettmöglichkeit
 nächste Starts einblenden
Heutige Rennen
Gestern  |  Heute  |  Morgen
Dresden 11:20 
Dresden  11:20 
Köln 13:35 
Dinslaken 14:00 
Argentan 11:35 
Longchamp 13:23 
Aix les Bains 16:07 
Avenches  19:20 
Doncaster 14:45 
Salisbury 15:08 
Downpatrick 14:50 
Gowran Park 15:00 
Sha Tin 06:30 
Solvalla 11:22 
Skelleftea 11:32 
Bro Park 11:50 
Aalborg 10:00 
Bjerke 13:45 
Bjerke  17:30 
Harstad 18:55 
Kenilworth 12:40 
Woodbine 00:00 
Delta Downs 00:06 
Gulfstream Park 00:11 
Santa Anita 00:15 
Lone Star Park 00:19 
The Meadowlands 00:20 
Golden Gate Fields 00:33 
Evangeline Downs 00:50 
Charles Town 01:00 
Prairie Meadows 01:00 
Sam Houston 01:05 
Zukünftige Rennen
Rennen am 14.06.2021
Berlin-Marathon um 100.000 Euro: 50. Oleander-Rennen

Hoppegarten, Sonntag, 09. Mai: Die 100.000 Mark-Show ist ein Relikt aus früheren Tagen im Privatfernsehen. Soviel Geld gab es als Sieger damals zu gewinnen. Und 100.000 Euro an Gesamtpreisgeld stehen am Sonntag über dem „Berlin-Marathon der Galopper“, dem Comer Group International 50. Oleander-Rennen (Gruppe II, 3.200 m).

Denn der Sponsor aus Irland ließ auch im zweiten Corona-Jahr die Dotierung unangefasst, was schon sehr bemerkenswert ist. Der Besetzung der Prüfung hat das natürlich sehr gut getan. Die Nummer eins ist sicher der letztjährige Gewinner Quian (B. Murzabayev), der eine Entdeckung des Jahres 2020 war. Damals wurde das Oleander-Rennen im November ausgetragen. Er hat nun ein Rennen im Leib und dürfte sich von ganz anderer Seite als im Kölner Grand Prix Aufgalopp zeigen.

Interessant sind Sir Polski (A. Starke), der schon Leger-Sieger (in Italien) ist, und der Dauerbrenner Windstoß (M. Pecheur). Praetorius (E. Pedroza) rang hier in weiterer Steigerung Enjoy The Moon (M Seidl) nieder, während die Favoritin Ida Alata (A. Best) über Platz drei nicht hinauskam. Bei Aircraft Carrier (J.Bojko), der wie Questionaire (L.-M. Engels) die Farben von Sponsor Luke Comer trägt, sollte man sich daran erinnern, dass er 2020 als Dritter einen sehr schlechten Rennverlauf erwischte. Brokeback Mountain (G. Benoist) aus Frankreich agiert in feiner Verfassung. Hier werden in der Viererwette 22.222 Euro offeriert.

Allein schon ein Highlight für sich ist der Preis von Dahlwitz (Listenrennen, 15.000 Euro, 2.000 m). Dato (B. Ganbat) und Only the Brave (A. Starke) überraschten im Grand Prix Aufgalopp positiv, während von Soul Train (E. Pedroza) wenig zu sehen war. 11.111 Euro stehen über der Dreierwette dieser Prüfung. 11.111 Euro werden in der Viererwette des abschließenden 12. Rennens (Ausgleich IV, 2.200 m) offeriert.
Weitere Galopp Nachrichten:
13.06.2021 - Union der große Derby-Test in Köln
12.06.2021 - Großer Hindernissport in Auteuil
12.06.2021 - München: Umfangreiches Programm mit zehn Rennen!
10.06.2021 - Ballycorus Stakes mit Vorjahressieger
08.06.2021 - Martial Eagle und Alter Adler im Prix Aveu
06.06.2021 - Mülheim: Ein Renntag der Spitzenklasse!
06.06.2021 - Volles Feld im Prix du Jockey Club
05.06.2021 - Bolshoi Ballet der Favorit im Derby
05.06.2021 - Leipziger Listen-Prüfung eine Beute von Stex?
04.06.2021 - Derby-Time in Epsom
Kunden - Login
Login-Daten vergessen?
Registrieren Sie sich kostenlos!
Infoübersicht
Die Höhepunkte des Tages
Rennen & Ergebnisse
Tagesinfos
Starterindex
Nichtstarter
Pferd suchen
Renntermine
Höhepunkte
Deutsche Starter im Ausland
PMU-Extra Wetten
15:15Longchamp
15:15Longchamp
16:25Longchamp
17:00Longchamp
11:20Dresden 
13:23Longchamp
13:58Longchamp
14:33Longchamp
14:50Argentan
15:32Argentan
15:50Longchamp
18:02Aix les Bains
18:35Aix les Bains
19:05Aix les Bains
19:35Aix les Bains
19:50Avenches 
20:20Avenches 
Aktuelle Meldungen
Stichwort Stallgeheimnis - ...
Es ist ein Wort, das gerne als Vorwand für Geheimniskrämerei benutzt wird - das Stallgeheimnis. Während gerade in England mun...
Union der große Derby-Tes...
Hochspannung am Sonntag in Köln: Sieht die Domstadt wieder den Derbysieger? Das ist die entscheidende Frage vor dem 186. Sparkasse...