Nächste Wettmöglichkeit
 nächste Starts einblenden
Heutige Rennen
Gestern  |  Heute  |  Morgen
Senonnes 10:30 
Caen 12:18 
Longchamp 16:35 
Vichy 18:05 
Ripon 14:35 
Chelmsford 15:15 
Royal Ascot 15:30 
Ascot  15:30 
Wolverhampton 18:28 
Lingfield 19:25 
Leopardstown 17:45 
Mantorp 12:20 
Rättvik 18:30 
Dannero 20:00 
Vaal 12:30 
Grand River Raceway 00:30 
Assiniboia Downs 02:30 
Rideau Carleton 22:00 
Northfield 00:00 
Scioto Downs 00:09 
Buffalo Raceway 00:10 
Penn National 00:15 
Hoosier Park 00:15 
Harrington 00:16 
Indiana Grand 00:25 
Mountaineer 01:00 
Monticello 18:10 
Chester Downs 18:25 
Delaware Park 18:30 
The Meadows 18:45 
Gulfstream Park 18:55 
Belmont At The Big A 19:05 
Indiana Grand 20:10 
Penn National 23:45 
Scioto Downs 23:52 

Großer Hindernistag in Auteuil
Auteuil, Sonntag, 19. Mai: Ein ganz großes Hindernisfest wird heute in Auteuil gefeiert, wo in zehn Rennen Rennpreise von über zwei Millionen Euro ausgeschüttet werden. Allein 900.000 Euro gibt es im Grand Steeple-Chase de Paris (5. Rennen/16.05 Uhr/6000 m) zu verdienen.

Juntos Ganamos (James Reveley) probte hier im März im Prix Troytown (Gruppe 3) erfolgreich für die heutige Aufgabe, dabei ließ er Gallipoli (Kevin Nabet), Gold Tweet (Gabin Meunier) und Gran Diose (Clement Lefebvre), die mit deutlichen Abständen folgten, hinter sich. Auch am 16. April gewann der Cottin-Schützling, diesmal über Hürden, ebenso wie Grandeur Nature (Gaetan Masure), dessen Triumph im Prix La Haye Jousselin (Gruppe 1) über Gran Diose und La Manigance (Angelo Zuliani) noch in bester Erinnerung ist. Toscana du Berlais (David Gallon) und Amy du Kiff (Leo-Paul Brechet) machten den Prix Ingre (Gruppe 2) unter sich aus und werden ebenfalls ganz vorne erwartet.

Der klassische Prix Ferdinand Dufaure (7. Rennen/17.20 Uhr/355.000 Euro/4400 m) spricht vierjährige Pferde an. Kaadam (Gaetan Masure) sollte die Niederlage im Prix Duc d’Anjou (Gruppe 3) gegen Karre d’As (Charlotte Prichard) korrigieren und wie schon im Prix Congress (Gruppe 2) gegen den Cottin-Schützling die Nase vorne haben. Der im Prix Jean Stern (Gruppe 2) siegreiche Kentucky Wood (Angelo Zuliani) und der zweitplatzierte Kador de Ciergues (Leo-Paul Brechet) sind weitere chancenreiche Teilnehmer.

Der gleiche Jahrgang, diesmal über Hürden, steht im Prix Alain du Breil (8. Rennen/17.55 Uhr/278.000 Euro/3900 m) unter Order. Das unglückliche Laufen von Leon du Berlais (Gaetan Masure) im Prix Amadou (Gruppe 2) darf nicht überbewertet werden, er verlor unterwegs seinen Reiter. Kibboutz (Bryony Frost) nutzte die Gunst der Stunde und gewann die Partie gegen Bon Garcon (Cathy Joubert) und King Conti (James Reveley). Kingland (Kevin Nabet) und Pistache Dore (Johnny Charron) gewannen ihre letzten Auftritte und sind als Sieger jederzeit vorstellbar.
Weitere Galopp Nachrichten:
20.06.2024 - Gewinnt Kyprios zum zweiten Mal den Gold Cup?
19.06.2024 - Auguste Rodin gegen Inspiral in Ascot
18.06.2024 - Start zum Royal Ascot Festival
17.06.2024 - Dreijährige im Blickpunkt
16.06.2024 - Stuten-Derby in Chantilly
16.06.2024 - Union das große Derby-Warm-up
15.06.2024 - Fährhof-Spross in York
15.06.2024 - 52.000 Euro winken in Dresden
14.06.2024 - Festival in Sandown
13.06.2024 - Mutasarref in den Ballycorus Stakes der Favorit
Kunden - Login
Login-Daten vergessen?
Registrieren Sie sich kostenlos!
Infoübersicht
Rennen & Ergebnisse
Renntermine
Starterindex
Nichtstarter
Pferd suchen
Deutsche Starter im Ausland